Sonderausgaben Höchstgrenze

Sonderausgaben Höchstgrenze

Wenn es um den Abzug von Sonderausgaben geht, so wollen viele Steuerzahler natürlich auch wissen, wie viel man maximal abziehen kann. Allerdings ist es völlig unmöglich pauschal zu sagen, welche Sonderausgaben tatsächlich maximal abgezogen werden können. Der Grund dafür ist, dass es nicht nur sehr viele verschiedene Kosten gibt, die man bei den Sonderausgaben angeben kann.

Es gibt auch einzelne Posten, die man ggf. bei verschiedenen „Arten“ von Sonderausgaben geltend machen kann. Für einzelne Posten aber auch für einzelne Arten der Sonderausgaben kann es immer wieder auch noch die eine oder andere Höchstgrenze geben, so dass es für einen normalen Steuerzahler gar nicht möglich ist, sich hier ohne weiteres einen Überblick zu verschaffen und diesen auch zu behalten.

Die einzige „Größe“ die man sich bei diesen Sonderausgaben merken kann sind die 36,- Euro, die man pro Jahr als „Pauschale“ vom Finanzamt bekommt. Möchte man darüber hinaus auch noch Sonderausgaben geltend machen, so ist es doch so, dass man diese auch Nachweisen muss. Dabei geht es nicht nur darum zu beweisen, dass man diese Ausgaben hatte, sondern auch dass sie notwendig waren und die Kosten sich in einem „angemessenen“ Rahmen halten.

Ermessensentscheidungen bei der Steuererklärung

In manchen Fällen kann es also auch passieren, dass eine Sonderausgabe, die eigentlich „unbeschränkt“ Abzugsfähig ist nur zum Teil oder gar nicht anerkannt wird, weil die „Kosten“ als nicht angemessen für die jeweilige Ausgabe erscheinen.

Solche Entscheidungen sind in gewisser Weise auch „Ermessensentscheidungen“, des jeweiligen Finanzbeamten, der eine Steuerklärung auch noch prüfen muss. Gerade hier kann es häufig zu Streitigkeiten kommen, die nicht selten auch vor einem Zivilgericht enden. Hier sollte man sich aber nicht ohne eine fachliche Unterstützung an so einen Prozess wagen.

Außerdem sollte man sich vorher noch sehr genau überlegen, ob man sich wirklich die entsprechenden „Auseinandersetzungen“ leisten kann. Denn letztendlich ist es ja auch so, dass so ein Zivilprozess sehr viel Geld kosten kann.

Mehr Steuertipps, Steuerratgeber und Hilfen für allgemeine Steuern:

Anzeige
Twitter

Redaktion

Bernd Schneider, 46 Jahre, Finanzwirt, Marina Kozeck, 42 Jahre, Steuerfach-Angestellte, Joachim Kretschmann, 39 Jahre, Finanzberater, sowie Ferya Gülcan , Redakteurin und Betreiberin dieser Seite, schreiben hier Wissenswertes , Ratgeber und Tipps zum Thema Steuern und Finanzen.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen