Bookmark Webseite

 
 

Suche

Umfrage

Sie machen ihre Steuererklärung ...?
 

Translation

mehr Artikel

Fragen und Antworten zum Steuermodell von Paul Kirchhof Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Steuermodell von Paul Kirchhof Nachdem der erste Versuch 2005 gescheitert war, wagt der ehemalige Bundesverfassungsrichter Paul Kirchhof nun einen zweiten Versuch, das deutsche Steuerrecht grundlegend zu reformieren und zu modernisieren.    Ganzen Artikel...

Verwendung der Steuergelder 2012 Die größten Posten, für die die Bundesregierung 2012 Steuergelder verwendet, in der ÜbersichtViele Steuerzahler fragen sich, wofür ihre Steuergelder eigentlich verwendet werden. Antwort auf diese Frage liefern einerseits der jährliche Haushaltsentwurf und andererseits der mehrjährige Finanzplan, aus denen hervorgeht, wie die Bundesregierung die Staatseinnahmen verteilt. Für das laufende Jahr sind Ausgaben in Höhe von 306 Milliarden Euro geplant.    Ganzen Artikel...

Zentralmitteilungen ZM an das Bundesfinanzamt Grundlegendes zu Zentralmitteilungen ZM an das Bundesfinanzamt Während sich Arbeitnehmer im Rahmen ihrer Steuererklärung meist nur einmal pro Jahr intensiv mit der Steuer beschäftigen müssen, ist die Steuer bei Selbstständigen durch beispielsweise Umsatz- und Lohnsteuervoranmeldungen oder Einkommenssteuervorauszahlungen ständig Thema. Seit dem 01.01.2010 kommt für viele Unternehmer nun noch die sogenannte Zentralmitteilung oder zusammenfassende Meldung, kurz ZM, hinzu.   Ganzen Artikel...

Abrechnung der Reisekosten Infos zur Abrechnung der Reisekosten  Insbesondere für Arbeitnehmer ist die Abrechnung der Reisekosten deutlich einfacher geworden und zudem sind höhere Steuerersparnisse möglich.  Ab jetzt werden nämlich nur noch Reisekosten für Auswärtstätigkeiten abgerechnet, Unterschiede zwischen Dienstreisen, Einsatzwechseltätigkeiten und Fahrtätigkeiten gibt es nicht mehr.    Ganzen Artikel...



Die wichtigsten Steuertipps ab 2011 Die wichtigsten Steuertipps ab 2011 Auch in 2011 wird weder das Steuerrecht einfacher noch die Steuerlast geringer und auch nennenswerte Änderungen gibt es eigentlich nicht. Dennoch bestehen zumindest ein paar kleinere Möglichkeiten, wie das von den Politikern in letzter Zeit immer wieder versprochene und beworbene “mehr Netto vom Brutto” erzielt werden kann.    Ganzen Artikel...

Bei Steuertipps Online

Aktuell 1 Gast online
Sonderausgaben arrow Berechnung Sonderausgaben arrow Beschränkt abziehbare Sonderausgaben
Beschränkt abziehbare Sonderausgaben E-Mail

Beschränkt abziehbare Sonderausgaben

Beschränkt abziehbare Sonderausgaben, sind kosten, die man als Verbraucher im Alltag haben kann und bei denen man vom „Staat“ gefördert wird. Durch die Rückzahlung eines bestimmten Kostenanteils, übernimmt also die Gemeinschaft der Steuerzahler einen Teil dieser Kosten. Anders, als bei den unbeschränkt abzugsfähigen Sonderausgaben, beteiligt sich der Staat aber nicht in „voller Höhe“ an diesen Kosten, sondern nur zu einem bestimmten Prozentsatz.

Um diese „Kostenbeteiligung“ vom Staat auch zu bekommen, muss man jedoch auch noch eine jährliche Steuererklärung machen. Denn hier kann man dann genauer angeben, welche Ausgaben man hatte und wie viele Steuern ggf. gezahlt wurden.

 

Maximalbeträge 

Zu der Beschränkung, dass die Kosten nur zum Teil vom Staat übernommen werden, kommt aber auch noch, dass man für manche Kosten höchstens einen „Maximalbetrag“ erhalten kann. Also ganz gleich, wie hoch die tatsächlichen Kosten sind oder wie hoch die übliche „Beteiligung“ des Staates ist, mehr als diesen Maximalbetrag gibt es nicht.

Diese Maximalbeträge reichen natürlich längst nicht immer aus, um alle „Kosten“ wirklich abzudecken, die man hatte. Trotzdem gibt es noch weitere Einschränkungen, die man bei den Sonderausgaben und anderen Steuerrückerstattungen hinnehmen muss.

Hat man z.B. weniger Steuern eingezahlt, als man an „Sonderausgaben“ absetzen könnte, bekommt man höchstens die eingezahlten Steuern zurück, auch wenn der Betrag dann niedriger ist als der gesetzliche Maximalbetrag. Insgesamt klingt das vielleicht etwas verwirrend, aber damit möchte der Staat eben vermeiden, dass er mehr Steuern zurückzahlen muss, als er überhaupt eingenommen hat.

Damit das auch sichergestellt ist, bekommt auch niemand vom Staat mehr „Steuern“ zurück, als er persönlich eingezahlt hat. Wenn man mal von unverschämten Abgeordneten-Diäten absieht, gibt es ja auch viele Dinge im Land, die von diesen Steuereinnahmen wirklich bezahlt werden müssen. Deshalb kann es sich auch der Staat nicht leisten, mehr zurück zu zahlen als er bekommt.

 

Mehr Steuertipps, Steuerratgeber und Hilfen für allgemeine Steuern:

 

Steuerthemen
Fragen und Antworten zum Steuermodell von Paul Kirchhof
Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Steuermodell von Paul Kirchhof Nachdem der erste Versuch 2005 gescheitert war, wagt der ehema...
Die wichtigsten Infos zu Steuerabzugsbetraegen
Die wichtigsten Infos zu Steuerabzugsbeträgen Steuerabzugsbeträge spielen im Zusammenhang mit Steuervorauszahlungen eine wes...
Berufsportrait Steuerfachangestellte
Berufsportrait zur/zum Steuerfachangestellten Steuerfachangestellte sind für steuerliche und betriebswirtschaftliche Dienstleistu...
Die grössten Einnahmequellen der Bundesregierung
Die größten Einnahmequellen der Bundesregierung für 2012 in der Übersicht 2012 sind Staatsausgaben in Höhe...
Wie ueberprüft man den Einkommenssteuerbescheid?
Wie überprüft man den Einkommenssteuerbescheid und welche Angaben enthält er? Zweifelsohne ist es sehr erfreulich, wenn...
Schwarzgeldkonto - so vermeiden Erben Strafen
Schwarzgeldkonto - so vermeiden Erben Strafen Ob plötzlich weitere Steuer-CDs auftauchen, die Politik über neue, grenzü...
Fakten zum Thema Elterngeld
Die wichtigsten Infos und Fakten zum Thema Elterngeld Das Elterngeld wurde Anfang 2007 eingeführt und der Gesetzgeber belohnt auf...

Artikel speichern

Bookmark and Share

PDF-Download

PDF Steuern

Sonderausgaben Statistik

Mitglieder: 9
News: 208
Weblinks: 0
Benutzerdefinierte Suche